Schlagwort-Archive: Programmieren

Schaltet zusammen „Spaced Repetition“ für #H5P DialogCards frei!

Wie ihr sicher wisst, könnt ihr mit dem Inhaltstyp Dialog Cards von H5P virtuelle Karteikarten zum Lernen anlegen. Kürzlich wurde eine neue Funktion spendiert. Das Erinnern der Inhalte auf den Karten kann nun in Runden ablaufen. Nach jeder Runde werden die Karten bevorzugt präsentiert, deren Inhalte in den vorherigen Runden nicht erinnert wurden. Hat man alles auf einer Karte oft genug hintereinander korrekt beantwortet, wird sie hingegen gar nicht mehr gezeigt. Sie wird als „gelernt“ abgelegt. Dahinter steckt beinahe das Prinzip der „spaced repetition“, wie ihr es etwa vom Leitner-System kennen könntet. Aber nur beinahe.

H5P DIalog Cards in repetition mode

Das Problem ist bisher, dass der Fortschritt nicht gespeichert wird. Es ist daher nicht möglich, etwa eine Runde zu lernen, einen Tag Pause zu machen, eine neue Runde zu absolvieren, einen Tag Pause zu machen, usw. Okay. Ja. Das geht doch, wenn man die Website mit dem Inhaltstyp kontinuierlich geöffnet lässt … :-D Kurzum: Ich habe das fehlende automatische Speichern und Wiederherstellen ergänzt. Außerdem habe ich einen Knopf spendiert, um eine Übung vorzeitig komplett von vorne beginnen zu können.

Der Haken

Der Quelltext ist bereits fertig und wird wie gewohnt offen lizenziert und frei zugänglich gemacht. Die neuen Funktionen werden auch offiziell in H5P integriert und ihr könnt sie dann nutzen. Diesmal gibt es allerdings zunächst eine kleine Hürde zu überwinden. Zunächst müssen über eine Crowdfunding-Kampagne auf Indiegogo 1.500 € zusammenkommen. Wenn ihr H5P voranbringen wollt, euch aber nicht zum Programmieren, Übersetzen, usw. berufen fühlt, könnt ihr (eure Schule, Hochschule, Firma, …) nun also einfach ein paar Euros in den Topf werfen und damit gemeinsam die neuen Funktionen für die Welt freischalten.

„Spaced Repetition“ für H5P Dialog Cards freischalten!

Wer sich fragt, wo das ganze Geld denn hingeht: 500 € bekommt Joubel dafür, um sich um das Code Review und den Release zu kümmern. Indiegogo und der Zahlungsdienstleister halten ihre Hände auf, dann möchte der deutsche Staat noch Umsatzsteuer, Einkommensteuer und Sozialabgaben sehen … Nein, das ist tatsächlich ein Schnäppchen für euch statt für mich :-D

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/hVT6n5Z3oek

Mein #OERde17 Lightning Talk: Facere aude!

Vor einem halben Jahr habe ich Ideen dazu gesammelt, wie man auch ohne Programmierkenntnisse Open-Source-Software voranbringen kann. Diese Ideen habe ich auf dem OER-Festival 2017 in Berlin in Form eines Lightning Talks vorgestellt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://twitter.com/anjalorenz/status/935862587123789825

Da ich eigentlich nicht gerne vortrage, habe ich mir etwas gesucht, um mich selbst bei Laune zu halten. Ich habe mich an einer Comedy-Einleitung versucht. Naaa-ja ;-) Das übe ich noch. Dass die zur Verfügung stehenden fünf Minuten knapp werden würden, wusste ich. Ich musste dann aber doch sehr hetzen — ist natürlich Gift für Gags und Gehalt. Zehn Minuten wären wohl eher angemessen. So als Kurzformat finde ich aber sogar Gefallen daran, etwas vorzutragen. Vielleicht suche ich mir mal eine Bühne.

Aber was schreibe ich hier so viel. Schaut es euch doch selbst an. Hier findet ihr den Talk um einige Ähm’s bereinigt …

Wer rastet, der rostet

Badge Google Developer Challenge Scholarship RecipientSo ein bisschen Rost gibt ja Charakter, aber irgendwann wird alles spröde. Da Google mir dankenswerterweise  wieder ein Stipendium bei Udacity spendiert, mache ich mich ab heute an das Nanodegree-Programm Mobile Web Specialist.

Die Anforderungen erfülle ich zwar nicht, denn über 1-2 Jahre (Vollzeit-)Erfahrung in der Frontend-Entwicklung in HTML, CSS, and JavaScript verfüge ich nicht — aber die Herausforderung nehme ich an!