Die Tragik der Offenheit

Im März 2020, gerade als die Covid-19-Pandemie dafür sorgte, dass viele Veranstaltungen ausfallen mussten, habe ich ein kurzes Plädoyer aufgenommen. Es war ursprünglich für die Edunautika in Hamburg geplant.

Was meint ihr dazu? Lasst mir gerne einen Kommentar da.

3 thoughts on “Die Tragik der Offenheit

  1. Moin Oliver,
    gerne nutze ich h5p und mache mir Gedanken darüber, welche Module noch für die Praxis taugen würden, da ich dem Gedanken des opensource schon länger verbunden bin.
    Für die aktuellen Probleme der Hoster sehe ich keine schnelle Lösung. Mir scheint das eine binäre Entscheidung zu sein. Entweder bietet selbiger das kostenlos an oder eben nicht. Ich zweifle mal die Wirksamkeit deiner Appelle an und auch dass das Austesten letztlich ohne konsequente Eruierung der persönlichen Daten möglich ist, ist vielleicht ein Fehler.
    Liebe Grüße
    Josef Schippers

    PS: H5P läuft natürlich bei mir auf dem eigenen Webspace.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.