Kategorie-Archiv: IT

Digitale Bauklötze

Das Spiel Minecraft ist mir schon vor einer ganzen Weile über den Weg gelaufen, und erst in den letzten Wochen habe ich mich ausgiebig damit beschäftigt: Minecraft ist einfach großartig!

Aber einen Schritt zurück: Was ist Minecraft überhaupt? Minecraft transportiert euch in eine 3D-Landschaft, die aus würfelförmigen Blöcken besteht. Diese Welt könnt ihr erkunden. Ihr könnt verschiedene Ressourcen sammeln, zum Beispiel Steine abbauen oder Bäume fällen, um an Holz zu gelangen. Durch Kombination dieser Materialien könnt ihr verschiedene neue Dinge herstellen, etwa Werkzeuge, Nahrungsmittel und vielerlei Gerätschaften – und auch Waffen, denn wenn es zu dunkel wird, tauchen Zombies, Skelette und andere Monster auf, die euch ans Leder wollen.

Konkrete Spielziele gibt es bei Minecraft für all das eigentlich nicht. Die setzt ihr euch selbst. Ihr entscheidet, ob ihr einfach nur durch die Welt streift, Höhlen und verlassene Minenschächte erforscht, Bauwerke errichtet — allein oder mit anderen SpielerInnen – oder euch zusammen auf Wettbewerbe einlasst. Oft dürfte es auf eine Mischung hinauslaufen.

Weiterlesen

Nicht totzukriegen – neue C64-Demos

Der C64 ist einfach nicht totzukriegen. Das meiste dürfte sich auf Retro-Veranstaltungen oder in Erinnerungen abspielen, aber einige Menschen programmieren noch immer auf der Kiste und entlocken ihr kleine Wunderwerke. Die Rede ist von Demos, aber ich wiederhole mich… Meinen Favoriten der letzten Zeit möchte ich hier ein paar Zeilen widmen.

Weiterlesen

EduCamp Hattingen: State of the Studium

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus :-) Ich freue mich jedenfalls auf das EduCamp, das im Oktober stattfinden wird. Ihr wisst nicht, wovon ich rede? Bitte Nachholen!

Auch wenn im Vorfeld noch überhaupt nicht feststeht, was vor Ort inhaltlich geboten werden wird, gibt es auch vorab mitunter schon Vorschläge. Sofern eine Session dazu zustande kommt, möchte ich sehr gerne bei “State of the Studium” dabei sein: Der Student Simon Krafit möchte von seinem ersten Studienjahr berichten, in dem er komplett auf Papier verzichten wollte. An seiner Perspektive und seinen Erwartungen bin ich interessiert.

Ihr auch? Dann flugs den 3.-5. Oktober 2014 blocken für das EduCamp Hattingen (#echat14)!

Buch an eine Steckdose angeschlossen

Faszination Faktenwissen

Clicker zum Abstimmen für Multiple-Choice-Fragen

Seit einigen Wochen spiele ich Quizduell, das grob nach dem folgenden Prinzip funktioniert: Jeweils zwei Personen spielen gegeneinander. Sie erhalten in sechs Runden je drei Fragen aus ganz unterschiedlichen Themengebieten. Zu jeder Frage werden vier Antwortmöglichkeiten vorgegeben, wie man es etwa von “Wer wird Millionär kennt”. Wer dann Ende mehr richtige Antworten gegeben hat, hat das Spiel gewonnen und steigt im Ranking auf. Ich finde die Sache unerwartet fesselnd und schlage teilweise einzelne Themen sogar nach, bei denen ich offenbar Lücken habe.

Weiterlesen

Ein Stückchen Freiheit mit dem Raspberry Pi und Seafile

Logo von SeafileDropbox ist praktisch: Ich kann alle Daten quasi von überall abrufen, wenn ich sie dort abgelegt habe. Der gesamte Bestand kann auf Wunsch zwischen verschiedenen Geräten synchronisiert werden. Ich kann für andere unkompliziert große Dateien bereithalten. Toll. Blöd nur, dass das alles über fremde Server passiert. Meine Sachen liegen irgendwo im Internet. War mir dessen schon lange bewusst, aber aus Bequemlichkeit habe ich den Dienst trotzdem benutzt. Bisher. Seit ein paar Tagen habe ich allerdings meinen eigenen Dropbox-Klon zu Hause laufen…
Weiterlesen