Nicht totzukriegen – neue C64-Demos

Der C64 ist einfach nicht totzukriegen. Das meiste dürfte sich auf Retro-Veranstaltungen oder in Erinnerungen abspielen, aber einige Menschen programmieren noch immer auf der Kiste und entlocken ihr kleine Wunderwerke. Die Rede ist von Demos, aber ich wiederhole mich… Meinen Favoriten der letzten Zeit möchte ich hier ein paar Zeilen widmen.


JSL (2014): Iron Maiden

Ooookay, die Demo Iron Maiden ist technisch gesehen wirklich nichts so Besonderes. Aber hey, es läuft The Trooper zu verschieden Bildern von Eddie…


Fairlight, Prosonix, Offence (2014): We Are All Connected

Tolle Demo, die verdient auf der Data Storm 2014 den ersten Platz unter den C64-Demos ergattert hat. Ich finde schon den ersten Effekt klasse, der die Buchstaben vom Bildschirm weht, ganz wie der Wind Blätter von einem Baum. Und dann folgen auch noch rund 15 Minuten gefüllt mit verschiedenen ästhetisch schönen Effekten, hinterlegt mit knackiger Musik. Was möchte man mehr? Vielleicht noch die Kernbotschaft der Demo: „We are all connected“ Sie erinnert daran, dass die C64-Szene eine Gemeinschaft ist.


Onslaught (2014): Eclectic

Der 3-Stimmen-Soundchip des C64 war nie für das Abspielen von Samples gedacht, wurde in der Demo aber trotzdem dazu gebracht. Er wird am Ende der Demo mit einem Ausschnitt eines alten Songs von „Sandra“ gefüttert, der von Diskette gestreamt wird. Dummerweise müsst ihr euch Eclectic auf YouTube daher aber auch per passendem VPN oder IP-Spoofing aus Deutschland zu Gemüte führen. GEMA und so. Lohnt sich allerdings auch für den Rest der schönen Demo.


Algorithm, Onslaught (2014): Bad Apple 64

Den Höhepunkt habe ich mir bis zum Schluss aufgespart. 2009 erschien ein anime-esques Video namens „Bad Apple“, das auf schlichte Animation in Schwarzweiß setzt und mit einem fetzigen Soundtrack hinterlegt ist. Algorithm hat es tatsächlich geschafft, das auf dem C64 nachzubilden und auf eine Diskettenseite zu quetschen. Wow!

Ein Gedanke zu „Nicht totzukriegen – neue C64-Demos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.