Das Web 2.0 ins echte Leben tragen

Mögt ihr Wassermelonen auch so gerne wie ich? Dann könnt ihr im Supermarkt vielleicht auch nicht widerstehen, wenn ihr daran vorbeilauft. Gestern Abend habe ich aber eine wirkliche Pleite erlebt, die Melone war ziemlich matschig und schmeckte einfach nur grausam.

Was hätte man im Netz gemacht? Klar, einen entsprechenden Kommentar samt Bewertung hinterlassen. Solche Mitmach-Funktionen sind im Web 2.0 schließlich an der Tagesordnung. Aber man kann sie ja nicht einfach in den Supermarkt im echten Leben importieren. Oder doch?

Die Web-2.0-Melone

4 thoughts on “Das Web 2.0 ins echte Leben tragen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.