Betreuung von Textarbeiten

Überblick

Während meiner Lehrstuhlzeit habe ich zahlreiche Seminar-, Bachelor-, Studien- und Diplomarbeiten betreut. Dabei gab es bei mir auf Wunsch einen besonderen Modus, den ich mir beim Wirtschaftspsychologen Dan Ariely abgeschaut und angepasst habe: Die Studierenden konnten sich freiwillig selbst Meilensteintermine setzen, inkl. Bestrafung bei Überschreitung. Auf diese Weise kann nicht nur Aufschieberitis eingedämmt werden, sondern es wird gleichzeitig auch Verantwortung für das eigene Handeln übernommen. Wer sich damit nicht anfreunden konnte, durfte aber auch „ganz normal“ arbeiten.

Außerdem war es mir wichtig, stets das Angebot einer Vorabdurchsicht zu machen – je nach Art der Arbeit mehr oder weniger ausführlich. Das hat den Vorteil, dass tatsächlich an den Problemstellen des Textes noch gearbeitet wird: Lernen durch Überarbeiten. Wer bloß am Ende eine Note und bestenfalls einige Kommentare bekommt, wird sich kaum nochmals intensiv mit seiner Arbeit auseinandersetzen. Auch dazu habe ich ein paar mehr Worte verloren.

Evaluationsergebnisse

Die Betreuung von Arbeiten wird an der TU Braunschweig nicht evaluiert. Zum Glück gibt es aber einige Bewertungen auf der Plattform MeinProf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.